phoca_gertrud_txt.jpg

Öffnungszeiten

Mai - Oktober
Kaffeemühle, Rungehaus
Mo geschlossen
Di - Fr 11.00 - 18.00 Uhr
Sa u. So 11.00 - 16.00 Uhr
Fähre:  Mai - September wie Museum; sonst nach Absprache
Kapelle St. Gertrud auf Nachfrage (Sanierung bis 2020)
Führungen nach Vereinbarung
Telefon: 0 38 36/20 30 41

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite
Start Einrichtungen Kapelle St. Gertrud
Kapelle St. Gertrud Drucken

St. Gertrud Kapelle LogoDie kleine 12-eckige Kapelle ist eine Nachbildung des Heiligen Grabes in Jerusalem und wurde um 1420 durch den Wolgaster Herzog Wartislaw IX., der selbst nach Jerusalem gepilgert war, errichtet.

St. Gertrud Aussenansicht1Im Zeitgeschmack der Gotik erbaut, ist das Gebäude heute ein schönes Zeugnis der Norddeutschen Backsteingotik. Das Innere der Kapelle wird durch eine starke Mittelsäule dominiert, von der aus sich ein einzigartiges Sterngewölbe verbreitet, das an der Außenwand von zwölf 3- bzw. 7-strahligen Gurtträgern in den Ecken aufgenommen wird.

Blick in die Gertrudenkapelle1995 wurde die Kapelle im Außenbereich erneuert. Derzeit findet die Sanierung im Innern der Kapelle bis 2020 statt. Zur Unterstützung hat sich ein Verein etabliert, der auch die kulturelle Nutzung nach der Sanierung begleiten will.

 

 

Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten des Gebäudes in den Museen oder der Stadt-Info (Tel. 0 38 36 / 60 01 18), denn es gibt noch keine regelmäßigen Zeiten.

Weitere Infos finden Sie auch auf der Seite des Europäische Route der Backsteingotik e.V.

 

Termine

Jubiläen 2020

 

65 Jahre

Stadtgeschichtliches Museum "Kaffeemühle" (1955 - 2020)


600 Jahre

St. Gertrud Kapelle Wolgast (1420/21 - 2020/21)


130 Jahre

Eisenbahndampffährschiff "Stralsund" (1890 - 2020)